Technische Hinweise

Erläuterungen zur Haftkraft

Die in den Produktbeschreibungen angegebene Haftkraft dient zur Veranschaulichung der Stärke des Magneten. Die Haftkraft hängt von mehreren Faktoren ab, insbesondere der geometrischen Form und Größe des Magneten, der Magnetisierungsrichtung und der Energiedichte, einer magnetischen Werkstoffeigenschaft. Lesen Sie hierzu auch die Informationen über Neodym-Magnete.

Die Angaben erfolgen in der offiziellen Krafteinheit Newton (N). 1 N entspricht 0,102 kp oder dem Gewicht einer Masse von 0,102 kg. Der kg-Wert wird bei den Angaben zur Haftkraft jeweils zur Verdeutlichung in Klammern mit angezeigt.

Verfahren zur Bestimmung der Haftkraft

Die in den Produktbeschreibungen genannten Werte zur Haftkraft beruhen zurzeit auf eigener Berechnung oder aber auf Angaben der Hersteller. Diese wurden im Allgemeinen durch Zugversuche an einer 10 mm starken plan geschliffenen Stahlplatte ermittelt. Dabei wird immer einer der Magnetpole mit der Platte in Kontakt gebracht.

Die Werte werden nach und nach von uns selbst durch Messung verifiziert und die Produktbeschreibungen ggf. korrigiert. Wir erwarten durchweg etwas höhere Werte, als zurzeit angegeben. Durch eigene Messung bestimmte Werte erhalten den Zusatz (gemessen).

Einige Anbieter von Neodym-Magneten definieren die Haftkraft über Zugversuche, bei denen sich der Magnet zwischen zwei großen und sehr dicken Stahlplatten befindet. Man kommt auf diese Weise zu höheren Werten für die Haftkraft, weil ein größerer Anteil des Magnetfeldes durch Eisen verläuft. Der so ermittelte Wert kann je nach Bauform des Magneten, insbesondere bei sehr flachen Bauformen, ein Vielfaches des nach unserer Methode ermittelten Wertes betragen. Wir finden jedoch, dass diese Messmethode weniger mit praktischen Anwendungsfällen zu tun hat als unsere Methode. Außerdem ist sie nicht bei allen Bauformen und Magnetisierungsarten anwendbar.

Gründe für eine geringere Haftkraft

Die Haftkraft wird in der Praxis durch folgende Einflüsse beeinträchtigt:

  • Bei verschiedenen Stahlsorten oder anderen Haftuntergründen kann die Haftkraft niedriger ausfallen.

  • Je nach Größe des Magneten spielt die Dicke der Platte bzw. des Haftuntergrunds eine Rolle. Bei sehr kleinen Magneten wird zwischen z.B. 0,5 mm und 10 mm Materialstärke kaum ein Unterschied zu messen sein, wohl aber bei größeren Magneten.

  • An einem Gegenstand mit unebener oder rauher Oberfläche ist die Haftkraft geringer.

  • Lack oder andere Beschichtungen reduzieren die Haftkraft.

Alterung der Neodym-Magnete

Bei normaler Nutzung bleibt die Magnetisierung fast unbegrenzt erhalten. Sie kann sich jedoch abschwächen bei Überschreiten der maximalen Arbeitstemperatur oder auch bei extremen Stößen oder Vibrationen.

Mechanische Toleranzen

Die Toleranz der in den Produktbeschreibungen angegeben Maße beträgt, wenn nichts anderes spezifiziert ist, ± 0,1 mm. Bei sehr kleinen Magneten wird im Allgemeinen eine Toleranz von ± 0,05 mm eingehalten.

Entsorgung

Die Neodym-Magnete erfüllen die Anforderungen der RoHS der EU und können daher als Altmetall oder über den Hausmüll entsorgt werden.

nach oben

Zurück

Warenkorb

Sie haben noch keine Artikel in Ihrem Warenkorb.
Warenkorb »

Echte Kundenmeinungen

Willkommen zurück!

eMail-Adresse:
Passwort:
Passwort vergessen?

Bestseller

01. Ferrit Y30 Scheibenmagnet Ø20 x 5 mm

0,19 EUR
inkl. 19 % MwSt, zzgl.

02. NdFeB Topfmagnet mit 90°-Senkung, Ø16 x 5 mm

1,30 EUR
inkl. 19 % MwSt, zzgl.

03. NdFeB N45 Würfelmagnet 4,5 mm Kantenlänge, vernickelt

0,26 EUR
inkl. 19 % MwSt, zzgl.

04. NdFeB N45 Scheibenmagnet Ø2 x 0,7 mm vernickelt

0,15 EUR
inkl. 19 % MwSt, zzgl.

Häufige Suchanfragen